Seite teilenVorbestellen Notdienst Facebook

Der Beinwell – Starke Wirkung gegen Schmerzen

Schon in der Antike wurden Beinwell-Zubereitungen aufgelegt, um Prellungen und Knochenbrüche zu heilen. Heute ist die äußerliche Anwendung des Beinwells bei Sportverletzungen, Muskel- und Gelenkschmerzen zu empfehlen. Sein Name ist Programm: Beinwell ist eine der wenigen Heilpflanzen, die in allen europäischen Sprachen nach einer bestimmten Anwendung benannt ist – nämlich der Heilung von Knochenbrüchen. „Bein“ ...weiterlesen

Was sind Kieferzysten?

Kieferzysten sind flüssigkeitsgefüllte Hohlräume im Kieferknochen, die mit einer Gewebeschicht umgeben sind. Kleine Zysten sind meist harmlos. Da die Flüssigkeit nicht abfließen kann, können sie aber langsam wachsen. Sie bauen dann Druck auf andere Gewebeteile auf, was Beschwerden verursachen kann. Daher sollte Ihr Zahnarzt rechtzeitig eingreifen. Beschwerden durch Kieferzysten Viele Menschen wissen gar nicht, dass ...weiterlesen

Auf Reisen fit und gesund bleiben

Bald beginnt die Urlaubszeit. Doch ehe es in den sonnigen Süden oder die Berge geht, müssen noch ein paar Vorbereitungen getroffen werden damit Sie unterwegs immer gesund bleiben! Egal ob Mallorca oder Malediven: Zu den wichtigsten Reisevorbereitungen zählt es, den Impfschutz zu überprüfen. Viele Erwachsene denken beispielsweise nicht daran, dass sie alle zehn Jahre eine ...weiterlesen

Traumgewicht und Kinderwunsch – neue Aufgaben für den Darm

Liegt in unserem Verdauungstrakt die Antwort dafür, ob wir schlank sind? Oder schwanger werden? Seitdem die Forschung den Darm für sich entdeckt hat, kommen immer mehr erstaunliche Beobachtungen ans Tageslicht. Die neuen Erkenntnisse über die Effekte der Bakterienstämme bieten neue Behandlungsmöglichkeiten: Bestimmte Mikroorganismen lassen sich gezielt im Darm ansiedeln, um unsere Gesundheit zu verbessern. Abnehmen ...weiterlesen

Sofort vor Ort

Ein plötzlicher Herz-Kreislauf-Stillstand. Jetzt zählt jede Sekunde. Mobile Retter sind mitunter schneller vor Ort als der Krankenwagen. Das kann Leben retten. Neun Minuten – so lange braucht der Rettungsdienst im Schnitt, bis er am Einsatzort ist. Noch schneller ist oft ein Mobiler Retter: Nur rund viereinhalb Minuten vergehen durchschnittlich, bis der medizinisch-qualifizierte Ersthelfer mit der ...weiterlesen

Schrecklich oder gemütlich?

Die markante schwarz-weiße Fellzeichnung von Pandabären gibt seit jeher Rätsel auf. Jetzt glauben Wissenschaftler, die Lösung gefunden zu haben. Aber stimmt das? Die Frage, warum sich Pandabären im Gegensatz zu anderen Säugetieren für ein auffällig kontrastreiches, schwarz-weißes Fell entschieden haben, ist seit jeher ein Rätsel. Um hinter das Geheimnis dieser Fellfärbung zu kommen, haben Forscher ...weiterlesen

Kräuterkraft im Futternapf

Viele altbewährte Heilkräuter können im Hundealltag wertvolle Helfer sein, wenn es gesundheitlich mal nicht so gut läuft. Nicht jede Unpässlichkeit einer Fellnase muss sofort medikamentös behandelt werden. Heilkräuter aus der „grünen Apotheke“ der Natur sind ebenfalls eine gute Möglichkeit, gesundheitliche Alltagsprobleme in den Griff zu bekommen. Je früher sie eingesetzt werden, desto besser sind die ...weiterlesen

Mit Baby um die Welt

Tschüss, Alltag – hallo, Abenteuer: Beliebt sind Reisen während der Elternzeit. Eine spannende Sache, vorausgesetzt, junge Paare denken auch an Babys Gesundheit.    Reisebegeisterte nutzen die Elternzeit gerne, um sich einen längeren Urlaub zu gönnen. Viele zieht es mit dem Baby in die USA oder nach Australien. Auch Wohnmobil-Touren durch Europa und Kreuzfahrten liegen im ...weiterlesen

Von Aphten bis Rhagaden – Wenn die Mundhöhle Probleme macht

Schmerzen im Mund oder in den Mundwinkeln? Wir sagen, wie es dazu kommt und was im Ernstfall hilft. Die menschliche Mundhöhle ist mit einer Schleimhaut ausgekleidet, in der es lebhaft zugeht. Denn von Natur aus ist die Mundschleimhaut mit zahlreichen Mikroorganismen besiedelt — pro Quadratzentimeter tummeln sich hier etwa eine Million Bakterien. Die meisten Bewohner ...weiterlesen

Endlich wieder schlafen

Zwei Mal, drei Mal, vier Mal: Muss Mann nachts häufig zur Toilette, kann eine altersbedingte Prostatavergrößerung die Ursache sein. Dann heißt es: Das Problem nicht verdrängen, sondern handeln. Die Prostata befindet sich unterhalb der männlichen Harnblase und umgibt die Harnröhre. Das Sekret der normalerweise kastaniengroßen Vorsteherdrüse beeinflusst Beweglichkeit und Lebensdauer der Spermien. Mit zunehmendem Alter, ...weiterlesen